Bike

6 Möglichkeiten, Ihre Motivation zu steigern und wieder zu fahren

Es macht nicht immer Spaß, Fahrrad zu fahren. Manchmal dauert es lange, manchmal tut es weh und manchmal würden Sie als letztes Ihr Fahrrad fahren.

Egal, was der Grund ist, ist eines sicher – wenn Sie von einer Fahrt zurückkommen, werden Sie sich großartig fühlen.

Fehlt Ihnen vielleicht die Motivation?

Finden Sie im Folgenden einige großartige Tipps, die dabei helfen, vom bequemen Stuhl zum Fahrradsattel zu springen.

  1. Habe ein Ziel

Wenn Sie kein Ziel haben, finden Sie eines. Es muss nicht unbedingt etwas Ernstes wie “Ein Rennen zu gewinnen” sein, sondern ein leichter Wunsch, der Sie motiviert, fit zu bleiben. Es kann sich dabei um eine Strecke handeln, die Sie fahren, einen Zeitrekord brechen, Gewicht abzunehmen usw. Wenn Sie sich an die Ziele erinnern, die Sie erreichen möchten, können Sie das Verhalten des Fahrens jeden Tag verstärken.

Bike

  1. Nehmen Sie an lokalen Radveranstaltungen teil

Wenn Sie sich selbst als eine wettbewerbsfähige Person betrachten, gibt es eine große Anzahl von Veranstaltungen und Rennen zur Auswahl. Glauben Sie es mir, es gibt nichts Besseres als eine bevorstehende Veranstaltung, die Sie zum Kicken, Inspirieren und Aufsitzen bringt. Spüren Sie den Adrenalinschub?

Sie können die lokalen Veranstaltungslisten überprüfen, die Liste auswählen, die Ihnen am interessantesten erscheint, sich anmelden und sich auf den Gewinn vorbereiten.

  1. Streben Sie ein interessantes Ziel an

Radfahren ist ein abenteuerlicher Sport. Sie besichtigen viele Orten und bewundern die atemberaubende Aussicht. Wenn Sie wieder auf Ihr Fahrrad steigen und fahren möchten, wählen Sie ein interessantes Ziel, das Sie begeistert.

Sie können zuerst mit Ihrem Fahrrad schnell Besorgungen erledigen, zum örtlichen Bäcker, zum See am Wochenende usw. gehen. Wenn Sie bereit sind, gehen Sie an einen Ort, an den Sie schon immer wollten. Sind Sie bereit für ein Abenteuer?

  1. Bauen Sie Belohnungen ein

Manchmal werden Sie keine Lust haben, rauszugehen und stundenlang mit dem Fahrrad zu fahren. Sie können mit dem Gefühl umgehen, indem Sie die Fahrten mit etwas anderem, das Sie interessant finden, zusammenmachen.

Zum Beispiel können Sie einen Fahrtermin vereinbaren und sich mit einem Freund treffen, den Sie seit einiger Zeit nicht mehr gesehen haben. Je mehr Sie Dinge verbinden, desto aufgeregter werden Sie sein, dies zu tun.

  1. Werden Sie ein Gewohnheitstier

Immer dasselbe zu tun, macht Sie nicht fitter oder besser, aber es kann Sie sicherlich in eine gesunde Routine bringen. Ich empfehle Ihnen, eine wöchentliche Fahrt zu wählen und sich zu verpflichten, sich ihnen anzuschließen. Sie können eine Route finden, die Sie mögen, und diese zu Ihrer Trainingsroute machen, um Ihre Gewinne zu testen. Am besten wählen Sie eine Bergbesteigung und fahren Sie sie regelmäßig von unten nach oben.

Glauben Sie es, sobald Sie eine Routine haben, ist es leichter, sie zu verbessern, positive Ergebnisse in Ihrer Fitness zu sehen und sich vielleicht jedes Mal weiter voranzutreiben.

  1. Vergessen Sie nicht, warum Sie sich in Radfahren verliebt haben

Egal der Grund, ist es nicht schlecht, eine Pause zu machen, wenn Sie sie brauchen. Gewöhnen Sie sich aber nicht daran, denn Negativität wird Sie nicht motivieren oder Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Die Aufregung wird es tun. Wenn Sie einige Minuten jeden Tag nehmen, werden Sie sich daran erinnern, was Radfahren für Sie bedeutet.

Fragen Sie sich, warum Sie Ihr Fahrrad gekauft haben? Warum Sie gerne Rad gefahren sind? Wie Sie sich dabei gefühlt haben? Wenn Sie wieder Radfahren, kann Ihre Motivation steigen.

Die sechs Tipps helfen Ihnen dabei, loszugehen, motiviert zu werden und wieder aufzusatteln. Genießen Sie es!

Andere Gegenstände, die für Sie von Interesse sein könnten:

Neueste Nachrichten und Überprüfungen Fähigkeiten & Tipps

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top